Brot aufbewahren – So machst du es richtig!

So bewahrst du dein Brot richtig auf

Wer kennt das Problem nicht? Du hast das Brot falsch aufbewahrt, es ist steinhart und ungenießbar geworden, oder fängt im schlimmsten Fall an zu schimmeln, stinkt und ist ein klarer Fall für den Biomüll. Doch  Brot aufbewahren ist eigentlich gar nicht so schwer!

Brot aufbewahren – Warum das gerade bei uns Thema ist

Handgemachtes Brot - Eine große Auswahl

Große Auswahl an handgemachtem Brot

Deutschland ist der Himmel für jeden Brotliebhaber. Nirgends sonst auf der Welt gibt es so viele verschiedene Brotsorten wie bei uns. Uns Brotfans freut das natürlich ganz besonders: Aber auch nur, wenn wir die passende Aufbewahrungsmöglichkeit für unser Brot haben. Möglichkeiten gibt es da eine Menge. Aber welche ist die richtige und hilft dabei unser Brot  frisch und genießbar zu halten?

 

Diese Möglichkeiten gibt es um Brot aufzubewahren

Brot, das zu 100% aus Weizenmehl besteht trocknet am schnellsten aus. Wird der Roggenanteil eines Brotes höher, so bleibt es länger frisch!

Gekauftes Brot sollte so kurz wie möglich in der Originalverpackung belassen werden. Brot aufbewahren sollte man am besten in einem Holzbrotkasten, einer großen Keramikschale oder in Brotsäcken. Auch leckeres selbstgemachtes Brot (Brot selber backen) muss passend aufbewahrt werden

Diese Brotkästen empfehle ich euch

Damit ihr euer Brot am effektivsten und längsten aufbewahren könnt, habe ich für euch Kundenbewertungen aus dem Online-Handel verglichen. Die Käufer und Verbraucher sind immer noch die allerbesten Tester und haben ihre eigenen Erfahrungen mit Brotkästen geteilt und weitergeben.

Kesper 18090 Brotbox Casa pura Bernd
Brotkasten
Zeller 20475
Brotkasten
Bild
BeschreibungEin robuster und gut verarbeiteter Brotkasten im Retro-Design Diese Box hält das Brot frisch. Keine Spielerein mit dem Design. Schlicht.Ein hochwertige verarbeiteter Brotkasten im Edelstahl-Design.
Positives- in verschiedenen Farben erhältlich
- Deckel kann als Schneidebrett verwendet werden
-günstiger Preis
- Bietet Platz für zwei große Laibe Brot
- Fällt durch seine Eleganz auf
- Deckel kann als Schneidebrett verwendet werden
Negatives- Hat nur Platz für einen kleineren Haushalt: 1-2 Brote- Vorsicht beim Umgang, der Kasten ist anfällig für Dellen- Dieser Brotkasten besitzt keine Lüftungsöffnungen

Warum Brot bei falscher Aufbewahrung schlecht wird

Wenn du dein Brot falsch lagerst, kann es passieren, dass dein Brot schnell hart wird oder sich Schimmel bildet. Das hat ganz verschiedene Gründe. Hart wird dein Brot, wenn die Feuchtigkeit aus deinem Brot schnell entweichen kann und es zu lange offen an der Luft liegt. Am schnellsten verlieren Brote die Feuchtigkeit, wenn sie aus purem Weizenmehl sind. Auch die Kruste des Brotes hat Einfluss darauf, wie lange sich deine Brote frisch halten. Eine dickere Kruste schützt das Innere des Brotes besser und verschließt das Brot nach Außen.

Plastiktüten sind das schlimmste was du einem Brot antun kannst. Wenn du ein Brot gekauft hast, oder dir selber ein Brot gemacht hast, dann nimm es am besten so schnell wie möglich aus der Plastiktüte, oder versuche, es erst überhaupt nicht in einer solchen zu erhalten. Innerhalb der Plastiktüte kann die Feuchtigkeit nicht aus dem Brot entweichen und sammelt sich darin. Ein Paradies für Bakterien und Schimmel!

Am besten versuchst du es mit einer einer Brotbox wie dieser:

Nicht nur, dass diese Box mit einem schicken Retro-Design überzeugt, auch für die Aufbewahrung deiner Brote hilft sie wahre Wunder.

Brot aufbewahren kannst du jetzt auch

Jetzt weißt auch du wie man sein Brot am besten aufbewahren kann. Jetzt kann nichts mehr schief gehen. Ich helfe dir gerne auch dabei dein eigenes Brot zu backen, oder zeige dir hochwertige Backautomaten um deinem Traum von leckerem Brot näher zu kommen.